Schwimmunterricht

 

 

Die Kinder des 2., 3. und 4. Schuljahres gehen jede Woche eine Stunde ins benachbarte Beverbad zum Schwimmunterricht.
Während bei den Nichtschwimmern des 2. Schuljahres die Wassergewöhnung und der Erweb des Seepferdchens im Vordergrund steht, trainieren die älteren Schüler für die Jugendschwimmabzeichen Bronze, Silber und Gold.
Durch den kontinuierlich stattfindenden Schwimmunterricht verlässt in der Regel jedes Kind die Grundschule mit dem Jugendschwimmabzeichen Silber, einige sogar auch in Gold.