Wie lernen Kinder schreiben und lesen?

Mit dieser Frage beschäftigten sich am Donnerstagmittag Erzieherinnen und Erzieher der Ostbeverner Kindertageseinrichtungen sowie Lehrer der Ambrosiusschule. Man traf sich in einem Klassenraum unserer Schule. Martin Linnemannstöns informierte in einem ausführlichen Referat über die Bedingungen und Methoden, wie Kinder heute an den Schriftspracherwerb herangeführt werden. Mit Hilfe vieler konkreter Unterrichtsbeispiele aus der ersten Jahrgangsstufe zeigte er Schritt für Schritt den Prozess des Lesen- und Schreibenlernens. Mit den Erzieherinnen und Erziehern wurden Möglichkeiten erörtert, Kinder im Vorschulalter auf  das schulische Lernen vorzubereiten. Dabei steht vor allem das richtige Hören und Sprechen im Mittelpunkt. Gemeinsam wurden bereitgestellte Unterrichtsmaterialien gesichtet und ausprobiert.

Da von beiden Seiten die Veranstaltung als sehr hilfreich und gelungen angesehen wurde, vereinbarte man, zukünftig ähnliche Treffen zu aktuellen Themen der Zusammenarbeit zwischen Kindertageseinrichtungen und Schule durchzuführen.

Übrigens schreibt eine unserer Lehrerinnen, Daniela Hoffmann, ein Tagebuch über den Deutschunterricht. Sie können es unter folgender Internetadresse einsehen: http://www.rsw-portal.de/