Soziales Kompetenztraining


Auch in diesem Jahr wurde wieder in den Klassen 2-4 das Soziale Kompetenztraining durchgeführt.


Wir, die Klasse 3b, haben nach dem Aufwärmspiel mit der Bärenjagd überlegt, was wir im letzten Jahr gelernt haben. Danach musste die Klasse mit allen Kindern eine Skulptur bauen.
Nun wurden wir Kinder in 3 Gruppen geteilt: Körperhaltung/ Gehirngymnastik, Gemeinsam Hindernisse überwinden und Gewaltfreie Kommunikation/ Körpersprache.
Unsere Zusammenfassung für den den Tag: „Wir wollen noch mehr zusammenhalten, uns mehr Vertrauen schenken und viel im Team arbeiten!“

 

 

An einem Mittwoch kamen Marius, Frau Ingelbert und Lara zu uns in die Klasse 4c. Wir haben einen Stuhlkreis gebildet und als alle da waren, konnten wir anfangen. Wir haben besprochen, was bei uns in der Klasse gut klappt und was nicht so gut ist, wie zum Beispiel leise sein. Danach spielten wir ein Spiel, das so funktioniert: Einer bleibt in der Klasse, die anderen stellen sich in einer Schlange hinter die Tür. Immer einer darf reinkommen. Man muss sich vorher überlegt haben, ob man traurig, fröhlich, sauer, überrascht oder erschrocken sein möchte. Das Kind in der Klasse musste das Gefühl erraten. Als nächstes wurden wir in Gruppen aufgeteilt. Wir sollten ein Theaterstück proben. Es gab die Rollen: Streitschlichter, Clown, Opfer, Mitstreiter, Streithahn, Beobachter oder Hilfeholer. Ich war zum Beispiel Streitschlichter. Anschließend führten wir unser Stück den anderen Gruppen vor.
Zum Schluss spielten wir noch ein Abschlussspiel.

(Lina, Klasse 4c)