Fahrt zum Kinderbauernhof Wigger

Alle dritten Klassen der Ambrosiusschule fuhren am 2. Juni 2014 zum Kinderbauernhof Wigger in Greven.
Als erstes schauten wir uns um, dann hat uns Frau Wigger die Regeln erklärt. Nun haben wir gegessen. Auf einmal liefen alle Kinder weg. Da wussten Fynn und ich, dass wir loslaufen dürfen. Zuerst rannten wir in den Heuraum. Dort gab es sehr viel Heu und eine Rutsche. Natürlich rutschte jeder erstmal die Rutsche herunter. Danach rannte ich zum Maisraum, dort gab es tausende Maiskörner. Jetzt sind wir Trampolin gesprungen. Nun bin sich Kettcar gefahren. Janus, Lauren und ich nahmen einen Kettcar und spannten einen Anhänger daran. Wir fuhren viele Kinder darin herum. Jetzt habe ich eine Hauschlacht gemacht. Es gab zwei Teams: Team oben und Team untern. Ich war in Team unten. Dann mussten wir leider fahren.

Timo, Klasse 3a

Ausflug zum Hof Wigger

Alle dritten Klassen sind mit zwei Bussen zum Hof Wigger gefahren. Um 8.40 Uhr sind wir angekommen und sind aufgeregt aus dem Bus gestiegen. Danach haben wir gegessen und die Klasse 3a ging mit Frau Wigger los. Es hat eine halbe Stunde gedauert, bis sie wieder gekommen sind. Jetzt hat Frau Wigger den Klassen 3b und 3c die Regeln erklärt. Zum Beispiel, dass wir nur auf dem Fußballplatz Fußball spielen dürfen. Sie hatten vier Hunde. Sie heißen: Lu, Polly, Cira und Balu. Cira ist eine Torhüterin. Balu und Polly haben einen Spaßkampf gemacht. Einmal ist Polly über Balu gesprungen. Nun gingen wir in die Strohhalle. Wir kämpften oben gegen unten. Danach habe ich etwas getrunken und nun ging ich ins Mausbad. Da war es gefährlich. Sie haben mit Maiskörnern geworfen. Nun mussten wir fahren.
Es war toll.

Jannik, Klasse 3b

 
 

Auf dem Hof Wigger in Greven

Alle dritten Klassen waren auf dem Hof Wigger. Wir haben dort gefrühstückt und auch gespielt. Nach dem Frühstück durften wir endlich auch spielen. Man konnte dort auf dem Trampolin hüpfen, ins Maisbad gehen und im Heuraum toben. Man konnte natürlich auch zu den Hasen ins Gehege gehen oder sie mit Gras oder Klee füttern. Später durften wir sogar auf Pferden reiten und sie putzen! Das Pferdereiten hat echt Spaß gemacht! Jeder durfte vier Runden reiten. Es gab zwei große Pferde und vier kleine Pferde. Ich habe zusammen mit Christine ein Pferd geputzt. Als wir geritten sind, bin erst ich geritten und dann Christine. Wir durften den Pferden auch die Haare flechten. Das war schön. Als die Zeit um war, mussten wir wieder mit dem Bus nach Hause fahren. Dieser Tag war echt schön!

Lara, Klasse 3a

 
 

Ausflug zum Hof Wigger

An der Schule angekommen sind wir zum Bus gegangen. Als wir ankamen, haben wir erst etwas gegessen. Dann hat Frau Wigger uns alles gezeigt. Fast am Ende der Besichtigung haben sich die Hunde Polly und Balu gekabbelt. Wir haben eine Strohschlacht gemacht. Team Oben gegen Team Untern. Ich war im Team Oben. Wir haben gewonnen, zweimal. Dann sind Noah, Mattis und ich zu den Hasen gegangen. Es waren vier Hasen: ein schwarzer, zwei braune und ein weißer. Der weiße hat von dem Klee nichts bekommen, weil der dicke braune alles gegessen hat. Es gab fünf Hühner. Ein schwarzes Huhn hat zwei Eier gelegt. Dann haben wir die Ziegen gestreichelt. Sie hatten große Hörner. Auf einmal kam Cira, der Hund zu mir, dann haben wir Ball gespielt. Ich habe ihn immer sehr weit weg geworfen und sie war immer schnell wieder da.
Es war ein schöner Tag.

                                                                        Nils, Klasse 3b