Projektwoche Kunst

Vom 20.-22. 11. wurde in der Schule weder geschrieben noch gerechnet. Mit der Unterstützung von ortsansässigen Künstlern stand in allen Klassen drei Tage lang Kunst auf dem Programm.

In den ersten Jahrgängen bemalten die Kinder frei nach Otmar Alt Holzplatten, filzten kleine Deckchen, malten zum Märchen Sterntaler und übten sich im Gestalten mit Ton.

Die Kinder der zweiten Klassen filzten klein- und großformatig. Eine riesige Weltkarte wird ab jetzt die Schule zieren! Außerdem wurde fleißig mit Pappmaché kreiert und ein riesiges Wandbild aus Streichholzschachteln erstellt.

Die Drittklässler arbeiteten zu Friedensreich Hundertwasser. Nachdem sie den Künstler intensiv kennengelernt hatten, gestalteten sie Huntertwasserhäuser natürlich ohne gerade Linien, bunt, mit Zwiebeltürmchen und die Baumieter durften nicht fehlen.

Weihnachtlich ging es im vierten Schuljahr zu. Dort entstanden wunderschöne Krippen, Weihnachtsmärktchen und beleuchtete Tannenbäume.

Bei allen unterschiedlichen Aktivitäten waren sich alle einig: „Es hat riesigen Spaß gemacht!!!“